05.12.15 Doppler im Saarland

Diesen Samstag bot mir seit längerer Zeit mal wieder die Möglichkeit zum Doppeln im Land der Schwenker und Doppelweck. Die Anstoßzeiten von 15 h in Sitzerath und 17 h im 7 Kilometer entfernten Otzenhausen waren geradezu perfekt.

15 Minuten vor dem Anstoß war ich im Erkerstadion zu Sitzerath und bezog Position auf der Gegengeraden. Zum Platz gibt es nicht viel zu berichten, durchschnittlicher Saarländischer Sportplatz mit Kunstrasenbelag ohne großen Ausbau.

Das Spiel verlief sehr einseitig und die völlig Überforderte 3. Mannschaft des SV Hasborn wurde mit 12-0 förmlich aus dem Dorf geprügelt. In der Halbzeit wollte ich mir ein Würstchen gönnen, dies wurde aber von einem Rentner der den Grill nicht zum Laufen bekam jäh verhindert.

Nach Abpfiff der Partie ging es zügig Richtung Auto um pünktlich zum nächsten Kick vor Ort zu sein. Am Sportplatz in Otzenhausen angekommen, machten sich beide Teams gerade bereit zum einlaufen, sozusagen eine Punktlandung.

Der Sportplatz des VFR Otzenhausen hatte etwas mehr zu bieten als der in Sitzerath. Ins Auge stach einem direkt die kleine Tribüne auf der Gegengeraden, wobei es sich hierbei wohl um das alte Sportheim handelte. Auch das neugebaute Sportheim in der gegenüberliegenden Ecke hatte durchaus etwas. Ansonsten hatte auch dieser Kunstrasen keinen weiteren Ausbau.

Das Spiel war hier etwas “offener” und endete nur mit 8-0, auch hier waren die Gäste aus Mosberg-Richweiler weitestgehend chancenlos. Hier kam  ich auch endlich zu meiner Wurst, die aber nur durchschnittlich im meiner Bewertung abschneiden konnte.

Aber dennoch ein gelungener Samstag der in dieser Form leider nur noch selten möglich ist.